News

Am Freitag, 11.11.22, findet in der Zeit von 15-17 Uhr die Ideenwerkstatt mit dem Titel: “Ich suche Ideen für sinnvolle Arbeit – wo finde ich die?” vom Verein Mäuse für Ältere statt. Birgit F. Unger, Moderatorin und Coach, vermittelt neue Denkansätze und Kreativitätstechniken für den Hausgebrauch. Eine kurzfristige Anmeldung ist noch möglich: info@maeusefueraeltere.de Ort: Begegnungszentrum am Weberplatz, Weberplatz 3, 45127 Essen Für Nichtmitglieder fallen Kosten von 20 € an.
Der Verein Mäuse für Ältere bietet jetzt die Möglichkeit, Jobangebote nur für eine Stadt zu abonnieren. Bisher hat man alle Jobangebote aus Essen, Bochum und Dortmund erhalten – das sind oft viele! Wer dies ändern möchte und sich schon eingetragen hatte, macht folgendes: Sobald die nächste Mail mit einem Jobangebot kommt, gehen Sie in der letzten Zeile auf den Link und melden sich ab. Dann rufen Sie die Internetseite www.mäusefürältere.de auf und bestellen für Ihre Mail-Adresse ein neues Abo – kreuzen Sie alle Punkte an, die für Sie interessant sind. Wenn Sie weiter alle Jobangebote des Ruhrgebiets erhalten wollen, brauchen Sie nichts tun. Wir freuen uns auch über neue Interessierte!
Es gibt 2 Möglichkeiten für Minijobber*innen, die 300 € Energiepreispauschale zu erhalten: 1) Wer am 1. September 2022 einen Minijob-Vertrag hat, kann sich die 300 € von der Arbeitgeber*in auszahlen lassen. 2) Welche irgendwann im Jahr 2022 einen Minijob ausübte oder freiberuflich tätig war, kann die 300 € über die Einkommensteuererklärung 2022 beim Finanzamt geltend machen. Die Energiepreispauschale unterliegt zwar der Steuerpflicht, wird aber nicht auf die Rente oder auf Sozialleistungen angerechnet.
Das neue Programm des Vereins “Mäuse für Ältere” für Juli – Dezember 2022 ist veröffentlicht. Freuen Sie sich auf Gesprächskreise in Bochum, Essen und Dortmund sowie auf interessante Veranstaltungen: “Die ungekannte Freiheit meines Lebens”, “Alte(r) neu denken” und die Ideenwerkstatt “Ich suche Ideen für sinnvolle Arbeit – wo finde ich die?”
Der gesetzliche Mindestlohn wird ab dem 1. Oktober auf 12 € pro Stunde erhöht. MinijobberInnen können dann 520 € monatlich verdienen. Da bei einem Minijob bis zu 14 x 520 € erlaubt sind, müssen RentnerInnen, für die eine Hinzuverdienstgrenze gilt, darauf achten, dass ab 2023 wieder maximal 6.300 € Zuverdienst möglich sind.

Seite drucken

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können Informationen zu neuen Jobs, News, Termine und Erfahrungen bestellen. Dann erhalten Sie E-Mails, sobald neue Informationen auf der Webseite zur Verfügung stehen.

Selbstverständlich können Sie diese Info-Mails jederzeit abbestellen.

Lists*

Loading

Datenschutzeinstellungen

Vielen Dank

Ihre Nachricht wurde erfolgreich verschickt.